Das Unternehmen precurata

Die precurata versteht sich als Dienstleister und Projektentwickler im Segment der Sozialimmobilien vorwiegend im Bereich der Pflegeimmobilien und des Betreuten Wohnens. Ein partnerschaftliches Netzwerk aus

  • kompetenten Beratern,
  • kreativen Architekten,
  • zuverlässigen Ingenieuren,
  • Bauunternehmen,
  • Dienstleistungsbetrieben und
  • Vertriebsgesellschaften

ergänzt unsere Kompetenz und unterstützt unser Management. Wir planen ökologisch, wirtschaftlich funktionell und nutzerorientiert und stellen dabei stets den Menschen in den Mittelpunkt unserer Überlegungen. Dieses ist die Grundlage für schnelles und effektives Handeln.

Unternehmensphilosophie

Unsere Philosophie

Freiräume

Bei der Planung und beim Bau lässt die Projektentwicklungsgesellschaft precurata den ausgewählten und/oder kooperierenden Architekten einen großen Freiraum bei der planerischen Gestalltung.

Individualität, Kreativität, Komfort & Qualität

Auf diese Weise entstehen Wohngruppenkonzepte und Einrichtungen, die Individualität und Kreativität mit Komfort und Qualität verbinden und zudem stets an den standortspezifischen Bedarf optimal angepasst sind.

gut durchdachte Grundrisse

Großzügige, gut durchdachte Grundrisse schaffen moderne Lebensräume und bieten so eine hervorragende Qualität an Wohnraum für Menschen im Alter.

Unsere Leistungen - Ihr Nutzen

Leistungen

Ein Bauherr bzw. Investor ist meist nicht mit den erforderlichen Aktivitäten eines Projektes vertraut, weil derartige Investitionen eine Ausnahmesituation im Unternehmen darstellen. Weil gerade in der Projektfindungsphase die wichtigen Weichen für den Erfolg des Projektes gestellt werden, übernehmen wir das Vorbereiten und das Entwickeln des Projektes, sei es ein Neubau, ein Umbau oder die Änderung der Nutzung eines vorhandenen Gebäudes. Unter den Merkmalen Projektidee, Standort, Wirtschaftlichkeit und weiteren Gesichtspunkten entwickeln wir in Abstimmung mit dem Bauherrn oder Initiatoren die optimale Lösung.

Unsere Leistung

Projektentwicklung von Immobilien und Infrastrukturprojekten

Die Projektentwicklung beginnt für uns bereits mit Ideen für ein Projekt; sie münden in eine umfassende Aufgabenstellung und setzten sich aus den nachfolgend aufgeführten Punkten zusammen:

  • Prüfung der rechtlichen Voraussetzungen (Planungsrecht, Sicherung des Grundstückes)
  • Markt- und Standortanalyse
  • Wirtschaftlichkeitsuntersuchung (Kosten- und Erlösplanung, Rentabilitätsanalyse, Finanzierung, ggf. steuerliche Aspekte, Zuschüsse bzw. Fördermittel)
  • Risikoanalyse

Bei positivem Ergebnis für die Entscheidung zur Realisierung des Projektes kommen hinzu:

  • Festlegung der Projektziele
  • Definition und Festlegung der Projektorganisation

Ihr Nutzen

Sicherheit in der Projektentwicklung

Eine Projektentwicklung erfordert das Kombinieren unterschiedlicher Faktoren, wie beispielsweise Standort, Projektidee, künftige Prozesse im Unternehmen, technische Alternativen und optimierten Einsatz von Kapital. Weil Bauherren mit den genannten Aktivitäten meist nicht vertraut sind, übernehmen wir diese Aufgabe und geben dem Projekt die notwendige Sicherheit, während der Bauherr sich seinem eigentlichen Geschäft widmen kann. Auf diese Weise ist ein optimales Gelingen des Projektes zu erwarten, während gleichzeitig das Tagesgeschäft nicht vernachlässigt werden muss.

Gesuche - wir suchen laufend...

Grundstücke

Für die Realisierung von neuen Projekten suchen wir

  1. für Betreutes Wohnen
    • unbebaut oder bebaut (mit keinen oder kurzen Mietvertragsrestlaufzeiten)
      mindestens 2.000 m²
    • in Städten und Kommunen mit mindestens 5.000 Einwohnern 
    • bundesweit, vorzugsweise alte Bundesländer
    • vorzugsweise in der Nähe einer Pflegeeinrichtung
  2. für vollstationäre Pflegeheime
    • unbebaut oder bebaut (mit keinen oder kurzen Mietvertragsrestlaufzeiten)
      mindestens 3.500 m²
    • in Städten und Kommunen mit mindestens 5.000 Einwohnern 
    • bundesweit, vorzugsweise alte Bundesländer
    • vorzugsweise zentrale Lagen mit vorhandener Infrastruktur
  3. für Intensivpflege
    • unbebaut oder bebaut (mit keinen oder kurzen Mietvertragsrestlaufzeiten)
      mindestens 2.000 m²
    • in Städten und Kommunen mit mindestens 5.000 Einwohnern
    • bundesweit, vorzugsweise alte Bundesländer
    • vorzugsweise in der Nähe eines Krankenhauses

Projekte

Für die Realisierung von neuen Projekten suchen wir

  1. für Betreutes Wohnen
    • auf Realisierbarkeit geprüft!
    • in Städten und Kommunen mit mindestens 5.000 Einwohnern
    • bundesweit, vorzugsweise alte Bundesländer
    • mindestens 6-8 Wohneinheiten
    • vorzugsweise in der Nähe einer Pflegeeinrichtung
    • auch in Kombination mit anderen Nutzungsraten
  2. für vollstationäre Pflegeheime
    • auf Realisierbarkeit geprüft!
    • in Städten und Kommunen mit mindestens 5.000 Einwohnern
    • bundesweit, vorzugsweise alte Bundesländer
    • min. 80 % Einzelzimmer
    • in NRW vorzugsweise zentrale Lagen mit vorhandener Infrastruktur
  3. für Intensivpflege
    • auf Realisierbarkeit geprüft!
    • in Städten und Kommunen mit mindestens 5.000 Einwohnern
    • bundesweit, vorzugsweise alte Bundesländer
    • mindestens 10-12 Nutzer pro Ebene
    • max. 2-3 Wohngemeinschaften
    • vorzugsweise in der Nähe einer Klinik
    • auch in Kombination mit anderen Nutzungsraten

Bestandsobjekte

Für die Realisierung von neuen Projekten suchen wir

  1. für Betreutes Wohnen
    • bestehende Immobilie (nicht zwingend Betreutes Wohnen oder barrierefrei)
      auch bestehende Mehrfamilienhäuser (mind. 8 WE)
    • bevorzugt Neubauten bzw. neuwertige Objekte
    • auch Objekte zur Revitalisierung
    • auch Sanierungsobjekte
    • bundesweit, vorzugsweise alte Bundesländer
    • in Städten und Kommunen mit mindestens 10.000 Einwohnern
    • wenn möglich in Nähe zu einer bestehenden Pflegeeinrichtung
  2. für vollstationäre Pflegeheime
    • bestehende Alten- und Pflegeheime
    • bundesweit, vorzugsweise alte Bundesländer
    • in Städten und Kommunen mit mindestens 10.000 Einwohnern
    • auch Betreiberfrei
    • auch Sanierungsobjekte
    • auch Objekte zur Revitalisierung
    • auch mit Ergänzung durch Betreutes Wohnen
  3. für Intensivpflege
    • bestehende Immobilie (nicht zwingend barrierefrei)
    • bevorzugt Neubauten bzw. neuwertige Objekte
    • mind. 10-12 WE
    • auch Objekte zur Revitalisierung
    • auch Sanierungsobjekte
    • bundesweit, vorzugsweise alte Bundesländer
    • in Städten und Kommunen mit mindestens 10.000 Einwohnern
    • wenn möglich in Nähe zu einer Klinik

© 2017 precurata · alle Rechte vorbehalten · Impressum